DIE STORY HINTER DEM FLUGTAXI-PIONIER EHANG

eHang_2.jpg

Die berührende Geschichte zur Unternehmensgründung von EHang hat viel mit Sicherheit zu tun.

Es gibt heute rund 150 verschiedene Unternehmen, die „Air Taxis“ entwickeln – EHang ist nicht nur eines davon, sondern weltweit führend. Bereits 2016 sorgte das chinesische Technologieunternehmen für Schlagzeilen, nachdem es den EHang 184, einen einsitzigen, vollelektrischen VTOL (vertical take-off and landing) auf der CES in Las Vegas vorstellte und zur “Most Innovative Company of the World” gewählt wurde. Mittlerweile wird auch eine zweisitzige Version, namens EHang 216, entwickelt.

Auslöser dieses Unternehmen 2012 zu gründen, war für den CEO von EHang, Hu Huazhi der tragische Verlust zweier Freunde. Zuerst kam sein bester Freund Ji Chen bei einem Flugunfall ums Leben, bald darauf verlor der fliegende Coach von Herrn Huazhi sein Leben, als ein von ihm gesteuerter Hubschrauber ausfiel. Der Wunsch entstand ein völlig sicheres Luftfahrzeug zu entwickeln.

In einem Interview für die Webseite VTOL Investor erzählt Yifang 'Derrick' Xiong, Mitbegründer und CMO des Unternehmens ihre Geschichte.

"Mein Partner war Hubschrauberpilot und hat im Laufe der Jahre viele Arten von Hubschraubern geflogen, aber nachdem zwei seiner Freunde bei Flugunfällen ums Leben kamen, war er motiviert zu überlegen, was wir tun können, um fliegende Drehflügler sicherer zu machen.“

Yifang 'Derrick' Xiong studierte in North Carolina Elektrotechnik und Hu Huazhi in Peking Informatik. Er half bei der Gestaltung des Kontrollzentrums der Olympischen Spiele in Peking mit. Kurz nach den Unfällen seiner Freunde war es sein Traum, ein „Fluggerät“ mit deutlich mehr redundanten Sicherheitsmaßnahmen zu bauen. Er wollte damit sicherstellen, dass sich solche Unfälle nicht mehr wiederholen können.

EHang hat quasi seine eigene „Garagen-Gründer-Story“ - das Unternehmen wurde 2012 in China in der Wohnung von Hu Huazhi gegründet und 2014 nach einer Investoren-Runde registriert. Kurz darauf startete die erfolgreichste Crowd-Funding Kampagne in ganz Asien.

FLUGTAXIS - EIN NEUER MARKT MIT STARKEN VISIONEN

Aktuell gibt es verschiedene Unternehmen die „vollelektrische VTOL“ (vertical take-off and landing) Vehikel, also Flugtaxis, herstellen. Ihnen allen ist die Vision einer Zukunft gemeinsam, die städtischen Personen- und Warenverkehr neu denkt. Dazu investieren die unterschiedlichsten Air- Taxi-Hersteller aktuell in technische und regulatorische Fortschritte.

Was sie anfeuert, ist die großartige Resonanz des Publikums. Alleine die Flugtestvideos von EHang kamen auf rd. eine Million Besucher auf YouTube. Flugtaxi-Testflüge stehen bei EHang an der Tagesordnung. Ob mit dem niederländischen Prinzen Pieter Christiaan mit dem EHang 216 in der Amsterdamer Arena oder in Aserbaidschan, Norwegen, Deutschland, Dubai, Katar und Österreich, o.a. will man von Herstellerseite alles tun, um die Air Taxis so sicher wie möglich zu machen.